Maximilianstraße 66, Augsburg +49-821-45034999 info@45nord.de

  • Home
  • SEO
  • Backlinks & ihr Nutzen für eure Webseite

Backlinks & ihr Nutzen für eure Webseite

Ein Mann der PingPong spielt – assoziiert den Rückverweis oder BackLink von einer Website

Die fleißigen Leser unseres Blogs, sind bestimmt schon häufiger über das Wort „Backlink“ gestolpert.

Für alle, die sich immer wieder aufs neue die Frage stellen: „Was ist ein Backlink“, haben wir für euch eine kleine Zusammenfassung zu diesem Thema erstellt.

Was ist ein Backlink?

Wer der Online-Enzyklopädie „Wikipedia“ glauben schenken mag, der findet folgende Definition:

„Ein Rückverweis oder Backlink bezeichnet einen Link, der von einer anderen Webseite ausgehend zu einer bestimmten Webseite führt.

Quelle: www.wikipedia.de

Dies gibt schon einmal grob Aufschluss darüber, was ein BackLink ist.

Wie sieht ein BackLink aber in der Praxis aus? Und warum sind die BackLinks so wichtig für eure Website und euer Suchmaschinen Ranking auf „Google“?

Jeder von euch hat schon mind. einen BackLink gesehen!

Wir garantieren, dass jeder von euch schon mind. einen Rückverweis gesehen hat. Nur kann es sein, dass ihr diesen BackLink nicht aktiv wahrgenommen habt.

Beim durchlesen von Fachartikeln renommierter Websites findet man häufiger ein markiertes Wort, einen sogenannten Anchor Text (auch Ankertext genannt) – inklusive Link.

Aber das alleine stellt noch keinen BackLink dar.

Wenn dieser Link aber, zu einer fremden Webseite führt, ist die Rede von den “Backlinks” oder auch “Rückverweis”.

Der BackLink wird von Google, der verlinkten Webseite zugeschrieben.

BackLinks sind Empfehlungen

BackLinks sind nicht gleich BackLinks.

Ein wertvoller BackLink kommt von einer Trusted Domain, diese deckt sich thematisch mit eurer Webseite.

Domain Trust ist die Bezeichnung für die Vertrauenswürdigkeit einer Seite. Man spricht von einem hohen Domain Trust, wenn eine Seite sehr vertrauenswürdig ist.

Quelle: www.xovi.de
Bildquelle: www.unsplash.com – Menschen, die sich über qualitative BackLinks austauschen

In der einfachsten Form ist ein BackLink im Endeffekt nämlich eine Empfehlung.

Je fachspezifischer die Meinung dieser empfehlenden Webseite ist, desto besser wird dieser gewertet.

Der markierte Text, spielt eine wichtige Rolle für die Wertigkeit des BackLinks. Idealerweise stellt der Text nämlich eine Art Beschreibung des Hyperlink-Inhaltes dar.

Dieser kann ein Wort sein, unter Umständen aber auch ein Gebilde aus mehreren Wörter oder sogar eine Phrase. Ist etwa das Wort „USB-Stick“ markiert, wäre hier eine Verlinkung auf eine Webseite, welche Bio-Lebensmittel vertreibt fehl am Platz.

BackLinks & SEO – einfach unzertrennlich

Vielleicht könnt ihr schon erahnen und verstehen, wie wichtig die Anzahl und die Qualität eurer BackLinks für eure Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist.

Die BackLinks gelten als eine Art Säule für die “Bewertung der Popularität” und “Sichtbarkeit der Webseite”. Vor noch nicht allzu langer Zeit – vor dem rasanten Aufstieg der Suchmaschinen – galten BackLinks nämlich als wichtigstes Hilfsmittel zur Navigation im World Wide Web.

Der Algorithmus der Suchmaschinen, insbesondere der von Google, betrachtet einen qualitativen BackLink als eine Empfehlung von einer Webseite, für eine weitere. In Folge dessen, ging der Trend in den vergangenen Jahren weg von der Anzahl der BackLinks, hinzu zu themenrelevanten BackLinks.

Bedeuten jetzt qualitative BackLinks, eine höhere Popularität?

Ja, definitiv. Aber mehr BackLinks bedeuten nicht gleich eine hohe Qualität.

Qualität geht auch hier vor Quantität. Das spammen von BackLinks ist eher kontraproduktiv.

Wer Interesse hat, einen manuell qualitativen BackLink zu erstellen, der kommt seit 2019 an dem neuen Zauberwort “Index” nicht vorbei. Bei einem Index kommen eine Vielzahl gleichgesinnter zusammen.

Besser noch, eure Kunden können eure Dienste mit einer ähnlichen Zielgruppe teilen. Dies sorgt, nicht nur für ein besseres Ergebnis für eure Nutzer, nein es stellt den BackLink in seiner klassischsten Form dar – nämlich als eine Empfehlung.

Bildquelle: www.unsplash.com – ein Mensch, der am Computer BackLinks erstellt

Erstelle manuell selber BackLinks

Eine weitere Möglichkeit, für eure Website BackLinks zu erstellen, ist die Kommentarfunktion bei Blogs, Nachrichten-Webseiten oder auch Fachartikeln.

Auch hier solltet ihr wieder darauf achten, dass sich der Inhalt eurer Website, mit dem Thema des Blog-Artikels oder der gesamten Webseite deckt.

Beim hinterlassen eines solchen Kommentars, gibt es aber auch einige Regeln zu beachten:

  • Reagiert direkt auf den Inhalt des Artikels. Je authentischer euer Beitrag, desto besser sind eure Chancen, dass der Inhaber oder Verfasser euren „manuellen“ BackLink nicht entfernt
  • Qualität statt Quantität, versucht Blogs zu finden, mit denen ihr euch identifizieren könnt => keine Spam-Kommentare
  • Teilt nützliche Informationen für die anderen Leser mit, sie werden es euch danken.

Wir hoffen, dass ihr aus unserer Zusammenfassung, dieses doch recht komplizierten Themengebietes, einen Mehrwert für euch ziehen könnt.

Und wie ihr jetzt wisst, sind wir froh über jeden BackLink und teilen unseres Beitrages – denn Sharing is caring.

Hinterlassen Sie ein Kommentar