Maximilianstraße 13, Augsburg +49-821-45034999 info@45nord.de

5 Maßnahmen, um 2019 die sozialen Netzwerke zu beherrschen

Es vergeht kein Tag, an dem sich die sozialen Medien nicht im Wandel befinden.

Es gibt keinen Tag, an dem sich auf Facebook, Pinterest, Instagram und Co. nichts verändert! Weiterbildung in diesem Bereich ist ein ständiges MUSS. Gerade die Social-Media-Manager können davon ein Lied singen. Viel Zeit muss in diesen Bereich investiert werden, um alle Themen abzudecken und den geforderten Erfolg für ein Unternehmen einzufahren.

Bildquelle: https://unsplash.com/

Es ist nicht einfach, seinen erworbenen Status aufrecht zu erhalten und ganz vorn mit dabei zu sein, denn schon im nächsten Moment kommt etwas Neues.

Große Unternehmen können sich eine/n Social Media Manager-/in leisten, aber was ist mit EUCH?

Was ist mit den Solopreneuren und mit den Mittelständlern? Es gilt, sich auf sein Hauptgeschäft zu konzentrieren, neue Kunden zu gewinnen und Seminare zu geben. Außerdem wartet die liebe Buchhaltung und auch die Administration erfordert sehr viel Aufmerksamkeit.

Damit ihr die wichtigsten Social-Media-Trends für euer Business nutzen könnt, verraten wir euch fünf Maßnahmen, mit denen ihr 2019 ganz vorne mit dabei seid. Natürlich gehört eine große Portion Fleiß mit dazu. 😏

1. LIVE-Videos – Startet 2019 mit Live-Videos in den Social-Media-Netzwerken

Bildquelle: https://unsplash.com/

Wenn ihr nicht schon längst damit angefangen habt, dann solltet ihr spätestens JETZT Live-Videos für euren Social-Media-Auftritt nutzen. Ein sehr guter Grund, warum ihr Live-Videos in eure Social-Media-Strategie einbinden solltet, ist, dass die sozialen Medien heute nahezu ausschließlich aus Videos bestehen.

YouTube weist fast fünf Milliarden geschaute Videos auf, Facebook übertrumpft diese Zahl sogar noch mit acht Milliarden täglichen Video-Views von 500 Millionen Nutzern. Ein weiterer Grund, der für die Einbindung von Videos spricht, ist die Interaktionsrate. Denn Live-Content lädt immer zur direkten Kommunikation ein.

Bildquelle: https://unsplash.com/

Umfragen zeigen, dass vor allem lustige und unterhaltsame Videos interessant sind. Videos, die euren Usern einen Blick hinter die Kulissen zeigen, sind in den sozialen Medien ebenfalls sehr gern gesehen.

  • Vereinfacht gesagt sollten in solchen Videos Fragen wie die folgenden beantwortet werden: Wie sieht euer Alltag aus? Was esst ihr zum Frühstück? Wie sieht euer Training aus? Was denkt ihr und welche Bücher lest ihr gern?
  • Unternehmen können hier ein Meeting mit lustigen Videos dokumentieren, einen Rundgang durch die Räumlichkeiten machen oder einen Kollegen interviewen. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Live-Videos genießen in den sozialen Netzwerken eine hohe Aufmerksamkeit bei den Konsumenten. Daher ist es für Unternehmer sehr interessant, hier dabei zu sein. Denn sobald ein Livestream gestartet wird, versendet beispielsweise Facebook eine Push-Nachricht an die Follower, um diese zum Einschalten zu animieren. Euer Unternehmen bekommt dadurch noch einmal eine gesonderte Aufmerksamkeit.

______________________________________________________________________________

2. Schaltet Anzeigen (Ads) und experimentiert mit ihnen

Falls ihr noch keine Anzeigen nutzt, dann startet 2019 damit auf alle Fälle, denn laut „Statista“ sollen die Werbe-Einnahmen von Social-Media-Anzeigen um gut 26% steigen.

Dabei ist es egal, wie hoch euer Budget ist. Denn es gibt hier für jeden die passenden Möglichkeiten, um von Werbeanzeigen zu profitieren und die Reichweite zu steigern.

Experimentiert ruhig mit euren Anzeigen. Nehmt jedes Mal das gleiche Produkt, aber verwendet einen anderen Text oder ein anderes Bild, um herauszufinden, welche Variante die meisten Reaktionen hervorruft sowie eine hohe Reichweite und hohe Umsätze erzielt. Somit bekommt ihr mit der Zeit ein Gespür dafür, eure Anzeigen gewinnbringend zu gestalten.

Wenn ihr noch nicht wisst, wie man Anzeigen schaltet, dann klickt auf den folgenden Link und nehmt an den kostenfreien Trainings von Facebook teil: https://www.facebook.com/business/learn

______________________________________________________________________________

3. Instagram-Storys – Werdet aktiv

Instagram-Storys bietet Usern und natürlich auch Unternehmern die Möglichkeit, eine kurze Geschichte einzustellen. Diese ist genau 24 Stunden online ist und wird danach wieder gelöscht. Früher konnte man diese Storys nicht speichern, was mit dem neusten Update aber nun möglich ist.

Eine Story kann aus Fotos, Video-Clips oder aber auch Boomerangs bestehen. Ihr könnt eine Umfrage zu eurem neuen Produkt starten, eine Frage an eure User stellen oder einfach mitteilen, wie warm oder kalt es in eurer Stadt ist.

Instagram-Storys sind ein tolles Marketinginstrument und bieten euch die Möglichkeit, die normale Instagram-Seite aufzupeppen und somit auf eine privatere Art und Weise gesehen zu werden.

Falls ihr zusätzliche Motivation benötigt, um mit Instagram-Storys zu starten, dann hört uns jetzt gut zu: Dort tummeln sich über 400 Millionen aktive User! Reicht das für eure Motivation aus? Wir hoffen doch!

_____________________________________________________________________________

4. Hashtags? Benutzt ihr immer noch 20 oder 30 Hashtags? Dann überarbeitet eure Hashtags

Wenn ihr immer die gleichen Hashtags benutzt und sie nie geändert habt, dann wird es Zeit, diese einmal zu überarbeiten. Auch Hashtags ändern sich ständig und sind den Trends ausgeliefert.

Damit ihr nicht in der Masse untergeht und diese Hashtags nicht übersättigt sind, empfehlen wir euch, Hashtags nur bei einer Zahl zwischen 10.000 und 500.000 Instagram-Posts zu verwenden.

Vielleicht seid ihr aufmerksam und habt bemerkt, dass schon seit einer langen Zeit erfolgreiche Instagram-Accounts nur noch ganz wenige Hashtags benutzen. Denn eine Analyse von über neun Millionen Instagram-Posts hat ergeben: Je weniger Hashtags pro Post genutzt werden, desto erfolgreicher sind diese Posts. Deshalb gilt hier die Regel: Weniger ist MEHR. 

Bildquelle: https://unsplash.com/

______________________________________________________________________________

5. Storytelling – Erzählt euren Kunden/Usern eine Geschichte

Geschichten waren schon vor dem Internet sehr beliebt und sind in Zeiten der sozialen Medien weiterhin von großer Bedeutung. Heutzutage, in dieser schnelllebigen Welt, möchten Menschen eine Geschichte, ein Gefühl oder einen Lifestyle kaufen. Und nicht einfach nur ein Produkt.

Bildquelle: https://unsplash.com/

Sie wollen etwas kaufen, was sie zu einer besseren Version ihrer selbst macht. Daher ist es umso wichtiger, dass ihr bei der Vermarktung in den sozialen Netzwerken darauf achtet, dabei eine Geschichte zu erzählen.

Was unterscheidet euch von euren Konkurrenten? Was macht ihr und warum haben eure Kunden dadurch einen Nutzen? Was sind die Sehnsüchte eurer Zielgruppe? Was möchtet ihr erreichen? Dies sind alles wichtige und essenzielle Fragen hinsichtlich der Ausformulierung eurer Geschichte.

Seid ANDERS in den sozialen Netzwerke, seid einzigartig und kreiert etwas Neues und erzählt dazu Geschichten! Wusstest ihr, dass Menschen am ehesten etwas bei jemanden kaufen, dem sie vertrauen, als bei jemandem, den sie nicht kennen?

Um Vertrauen aufzubauen, eignet sich Storytelling am BESTEN.

______________________________________________________________________________

4. Content – Erfolgreicher Content funktioniert auch ein zweites MAL

Pinterest ist eine Suchmaschine für Bilder, quasi wie GOOGLE, nur krasser!

Auf Pinterest lässt man sich von Bildern inspirieren und kommt dann über den Link zu seiner Homepage. Somit habt ihr die Möglichkeit, wirklich erfolgreiche Blog-Beiträge oder Produkte immer wieder mit neuen Bildern auf Pinterest zu posten und so an den ehemaligen Erfolg anzuknüpfen. Da eure Website immer verlinkt wird, steigert ihr somit auch zusätzlich den organischen Traffic auf eurer Homepage.

Bildquelle: https://unsplash.com/

Aber auch in den anderen sozialen Medien geraten gute Beiträge irgendwann in Vergessenheit, der User wird sich angesichts der Fülle der Beiträge nicht mehr daran erinnern. Wenn ein bestimmter Beitrag besonders gut bei euren Followern angekommen ist, empfehlen wir euch deshalb, diesen Erfolg noch einmal zu nutzen!

Versucht einfach im Jahr 2019, erfolgreiche Beiträge nochmals zu verwenden. Das spart euch Zeit und ihr könnt die gewonnene Zeit in andere Projekte stecken.

______________________________________________________________________________

Und nun bist du an der Reihe!

Bildquelle: https://unsplash.com/

Macht 2019 zu eurem Social-Media-Jahr und zeigt in den sozialen Medien eure Geschichte. Habt keine Angst und vernetzt euch mit euren Usern.

Zeigt, dass ihr Menschen seid. Zeigt, dass ihr euch für euer Business verausgabt, aber auch nicht perfekt seid. Persönlichkeiten  mit Ecken und Kanten sind gefragt. Persönlichkeiten, die anders denken, andere inspirieren und den Mut haben, ihrer Vision zu folgen.

Kennt ihr weitere Social-Media-Maßnahmen, die viele Menschen bereichern würden? Dann freuen wir uns, wenn ihr sie unten in die Kommentare schreibt. Gerne aktualisieren wird dann diesen Beitrag mit weiteren erfolgreichen Maßnahmen.

And now, write your own story! 

leave a comment