Maximilianstraße 66, Augsburg +49-821-45034999 info@45nord.de

Social Media Trends 2020

Wie schnell doch wieder ein Jahr und 365 Tage vergangen sind.

Heute haben wir den 09.01.2020. Heute ist es in Augsburg regnerisch, bewölkt und hat aktuell 4 Grad.

Ein perfekter Zeitpunkt, um euch die neusten Social Media Marketing – Trends 2020 zu präsentieren.

Was bleibt in 2020? Was geht? Was rückt intensiver in unsere Aufmerksamkeit? Und wo liegen die Trends?

Um diese Fragen zu beantworten, habe ich mich auf die Suche gemacht und mit wenigen Überraschungen, fangen wir nun unsere Reise an.

Social Media Trends 2020

1. Entertaining Short Content: Responsible Use

Es wird immer schwerer die ungeteilte Aufmerksamkeit der Nutzer für sich im Bereich Social Media zu beanspruchen.

Das Angebot ist die letzten Jahre stark gewachsen und wer nicht rechtzeitig gestartet ist, der hat es heutzutage mühseliger und langwieriger organisch zu wachsen, als ein paar Jahre zuvor.

Großkonzerne und größere Unternehmen beschäftigen viele kreative Köpfe im Bereich Social Media Marketing. Diese ganzen Ressourcen haben aber KMUs nicht und müssen oft alleine an allen Fronten kämpfen.

Bevor wir weiter gehen – eine kurze Anmerkung zum Thema „Zeit“.

Zeit ist unser kostbarstes Gut auf Erden. Wir haben nur eine begrenzte Zeit auf dieser wunderschönen Erde. Jeder einzelne Tag von uns hat 24 Stunden, 1440 Minuten und ganz genau 86.400 Sekunden. Davon reduzieren sich gleich 57.500 Sekunden für 8 Stunden Schlaf & 8 Stunden Arbeit. Uns bleiben also jeden Tag genau 28.900 Sekunden zum Leben, Lieben, Lachen, Spaß haben, Lernen, Tanzen, Reden und zum Wachsen.

Versteht ihr, was ich erzählen möchte?

Und weil unsere Zeit so wertvoll ist, ringen tagtäglich sehr viele Menschen um unsere Zeit und Aufmerksamkeit. Die Werbeindustrie, die Politiker, die Kollegen oder Mitarbeiter, der Chef, der Partner. Alle wollen ein Stück vom Kuchen „Zeit“ – sprich von deiner Lebenszeit erhalten.

Was bedeutet dies nun für den Bereich Social Media?

Auch du möchtest im Bereich Social Media die Aufmerksamkeit, die Zeit deiner Follower. Du beanspruchst ihre Lebenszeit. Daher gehe weise und klug damit um.

Und da sehr viele um diese Zeit buhlen, liegen kurze und prägnante Social Media Postings weiterhin im Trend. Kurz und knapp gesagt: in der Kürze liegt die Würze!

Wer Schwierigkeiten hat, sich in kurze, knappe, interessante, witzige oder nachdenkliche, sowie mitreißende Postings einzufinden, dem würde ich empfehlen, sein eigenes Social Media Nutzerverhalten zu analysieren.

  • Was mögt ihr und warum?
  • Was bewegt euch zu interagieren, was nicht?
  • Wo gibt ihr gerne einen „Daumen hoch“ und bei welchen Themen nicht?
  • Was fällt euch zuerst auf (die Schrift, die Farbe, die Musik, das bewegte Bild, etc.)?
  • Was könntet ihr eventuell auch für eure FanPage-Seite nutzen?

Und danach geht es in die Umsetzung – viel Freude dabei! Probieren geht auch hier über studieren. Ihr müsst nicht perfekt sein, um zu beginnen.

P.S.: Wer einen „Daumen hoch oder ein Herzchen“ für seinen Content möchte, sollte nicht geizig sein, anderen Menschen und Seiten diese Aufmerksamkeit zukommen zu lassen – nur was wir von Herzen teilen, kehrt zu einem zurück.

Instagram und Tik Tok profitieren vom kurzlebigen Content am meisten. Auch die Story Funktion lebt von dieser kurzlebigen, aber dennoch wichtigen Strategie. Nichtsdestotrotz ist auch auf Facebook kurzlebiger Content gefragt. Vergesst die Lebenszeit-Regel nicht!

Wichtig: kurzlebiges Content sollte im Social Media Marketing Mix nicht fehlen und unbedingt berücksichtigt werden – aber please: responsible use!

2. Der Tik Tok Hype – geht weiter

Auch 2020 werden wir am Tik Tok-Hype nicht vorbei kommen.

Normale Menschen wie du und ich erstellen am laufenden Band witzige, unterhaltsame, manchmal merkwürdige und skurrile Videos. Oft entstehen diese Videos aus dem Leben heraus. Professionelle kurze Videos werden immer mehr gedreht.

Aber oft sind es die einfachsten Videos, welche die meiste Aufmerksamkeit erregen.

Für die Nutzung von Tik Tok sollte man fähig sein, diesen Content täglich produzieren zu können und am Nerv des Geschehens zu sein.

Prüfe daher genau, ob du die ManPower dafür hast und ob du diesen Kanal für dich nutzen möchtest.

Wie in der Mode gilt auch hier die Regel, nicht alles muss zu dir passen!

3. Virtual Reality (VR) & Augmented Reality (AR) wächst weiter

VR & AR sind im Kommen

Dass der Bereich VR & AR die nächsten Jahr immer weiter wachsen wird, haben wir oft in unseren Blog-Beiträgen letztes Jahr erwähnt.

Gehen wir doch kurz auf die Bedeutungen ein:

Was bedeutet VR?

Als virtuelle Realität, kurz VR, wird die Darstellung und gleichzeitige Wahrnehmung der Wirklichkeit und ihrer physikalischen Eigenschaften in einer in Echtzeit computergenerierten, interaktiven virtuellen Umgebung bezeichnet. 

Quelle: Wikipedia

Was bedeutet Erweiterte Realität (Augmented reality)?

Unter erweiterter Realität versteht man die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Diese Information kann alle menschlichen Sinnesmodalitäten ansprechen. 

Quelle: Wikipedia

VR & AR sind nicht mehr aufzuhalten und nehmen seit Jahren immer mehr Einzug in unser Alltag.

Jeder von uns hat schon mindestens einmal VR & AR Filter auf Instagram oder Snapchat usw. genutzt. Sie zaubern uns Herzchen, oder Hasen-Ohren auf unser Gesicht oder verwandeln uns in Hexen.

Wir Menschen lieben unterhaltsamen lustigen Content und deshalb erfreuen sich diese Funktionen sehr großer Beliebtheit. Das Leben ist ernst genug und für wenigstens einen kleinen Augenblick, können wir alle somit dem Alltag entfliehen.

Also nutze ruhig öfters diese Funktion bei deinen Postings.

VR & AR wird weiterhin spannend bleiben und uns allen viel Platz für die eigene Kreativität bieten. Diese Kreativität kann dann wieder sinnvoll für neue Marketingkampagnen genutzt werden.

Unternehmen haben auch mit VR & AR die Möglichkeit ihre jungen Zielgruppe (=Generation Z) zu erreichen.

Die Zukunft mit VR & AR wird spannend – sehr sogar!

4. Influencer Marketing

Was ändert sich im Bereich Influencer Marketing?

Die Influencer Welt ist seit dem Wegfall der „Like-Herzchen“ auf Instagram in einem Veränderungsprozess.

Der Aufschrei war groß, als Instagram in der Testphase in einigen Ländern die Sichtbarkeit der Likes abschaffte. Seit Oktober/November wird diese Funktion immer mehr in Europa ausgerollt, auch Deutschland ist mit dabei.

Nicht mehr einsehbare Likes bedeuteten erst einmal einen großen Verlust für Influencer. Unternehmen können zwar sehen wie viele Follower ein Influencer hat, aber wie gut der Beitrag ankommt und wie viele Menschen mit diesem Content interagieren, bleibt nur für den Account-Besitzer zu sehen.

Da sowohl Influencer und Unternehmen die letzten Jahre viel Zeit hatten in diesem Bereich Wissen zu sammeln, werden beide Bereiche auch eine Möglichkeit finden, in Zukunft weiterhin zusammen arbeiten zu können.

Empfehlungsmarketing in seiner neusten digitalen Form, was den schönen Namen „Review Marketing“ trägt, wird auch 2020 weiter wachsen.

Eine Alternative der möglichen Zusammenarbeit mit Influencern stellt der Zugriff auf die Kampagnen-Zahlen dar. Somit hätten Unternehmen eine hohe Transparenz und eine maximale Messbarkeit der Kampagne. Denn Unternehmen, welche auf Vertrauensbasis arbeiten, können eventuellen Manipulationen ausgesetzt sein. Sie haben faktisch gesehen keine relevanten Marketingzahlen in der Hand, um den Erfolg ihrer Kampagne zu messen.

Micro-Influencer werden gefragt sein!

Viele Unternehmen werden 2020 auf Micro-Influencer setzen, denn sie sind authentischer als viele berühmte Influencer. Trotzdem werden natürlich die Großen nicht verschwinden, sondern es wird ein neuer Mix mit Micro-Influencern entstehen.

Unternehmen werden immer mehr selektieren, welche Influencer ihre Unternehmenswerte real verkörpern und eine langfristige Zusammenarbeit eingehen.

Influencer die sich in Nischen platziert haben, werden jetzt davon profitieren können.

5. Fülle dein Karma-Konto auf: poste für einen guten Zweck!

Nicht nur seit Klaas Heufer-Umlauf die Hauptrolle im Clip für #DieARCHE! für einen guten Zweck gespielt hat, ist es wichtig, sich für andere Menschen und Zwecke einzusetzen.

Generation Z wird erwachsen und gemäß ihren Werten, setzen sich diese jungen Erwachsenen auch vermehrt für die Umwelt und für andere ein.

Politisch engagiert zu sein und damit andere Menschen zu bewegen, ist mit Vorbildern wie Greta und die #FridaysForFuture-Bewegung oder mit Rezo und seinem Youtube-Video „Die Zerstörung der CDU“, das innerhalb von 7 Monaten 16 Millionen Aufrufe erreicht hat, greifbarer und umsetzbarer geworden.

Auch das Team von „Teamtrees.org hat etwas einmaliges erreicht!

Sie haben innerhalb von 2 Monaten sage und schreibe 20.000.000 Menschen zur Spende bewegt.

Ein Dollar = ein Baum.

Der Erfolg ist einmalig und zeigt, wie nachhaltig die Generation Z denkt, fühlt und lebt.

Aktuell beläuft sich die Zahl bei: 21.535.156 Menschen = Bäume. WOW!

#TeamTrees, we did it!⁣⁣20 million trees – in less than two months – is an incredible accomplishment and it belongs to…

Gepostet von TeamTrees am Donnerstag, 19. Dezember 2019


Generation Z ist politisch sowie umweltbewusst agierend. In den kommenden Monaten werden im US-Wahljahr 2020 sehr viele wichtige Themen, genau von diesen jungen engagierten Influencern, immer wieder aufgegriffen werden.

Uns erfüllt es mit großer Freude und Stolz, dass unsere Jugend die digitalen Medien nicht nur zum Zeitvertreib nutzt, sondern sinnvoll für Menschen, Situationen sowie für die Umwelt nutzt und der Minderheit eine Stimme verleiht.

Wir freuen uns, auf die nächsten Videos dieser Jugendlichen und unterstützen sie immer wieder sehr gerne.

6. YouTube ist das neue Google für alle jungen Menschen

YouTube hat 2+ Milliarden aktive Nutzer

Kurz einige Fakten zu YouTube:

Aktuell liegt der Altersdurchschnitt zwischen 18-34 Jahren. YouTube ist in 100 Ländern mit 80 Sprachen vertreten.

Täglich werden 1 Milliarde Stunden YouTube-Videos geschaut.

WOW – wer jetzt immer noch nicht die Wichtigkeit von YouTube erkannt hat, der sollte nicht weiter lesen…

YouTube ist mehr als ein Videoportal.

YouTube ist mittlerweile die erste Anlaufstelle für über 2 Milliarden aktive Menschen für ihre Fragen, ihre Sorgen, für die Unterhaltung und auch für die Weiterbildung.

Hier findet jeder was er sucht. Wissen, Unterhaltung aber auch seltenes – für jeden ist etwas dabei.

Nutzt ihr YouTube? Privat? Geschäftlich?

7. Die Geheimwaffe 2020 lautet: LinkedIn

Neben Tik Tok entwickelte sich auch LinkedIn 2019 als ein Hype. Auch 2020 wird LinkedIn nicht zu stoppen sein.

Geheimwaffe 2020: LinkedIn

LinkedIn hat sich als Social Media Marketing Geheimwaffe entwickelt.

Warum ist LinkedIn so beliebt?

LinkedIn hat einen übersichtlichen Feed, der gut strukturiert ist. Die Beiträge erreichen eine sehr große organische Reichweite, aber auch der berufliche Dialog wird auf LinkedIn sehr geschätzt.

Gary Vaynerchuk, ging ausführlich am 28.09.2019 auf Facebook sowie LinkedIn ein und bezeichnete LinkedIn als „neues Facebook“.

LinkedIn is the new Facebook

There’s a huge arbitrage that I believe many brands, entrepreneurs, and businesses can take advantage of on #LinkedIn given the amount of attention that’s there – reminds me of #Facebook 2012 .. doesnt matter if you’re selling cupcakes, fitness programs, or hair extensions or something else!

Gepostet von Gary Vaynerchuk am Samstag, 28. September 2019
LinkedIn is the new Facebook von Gary Vaynerchuk

Die Parallelen von LinkedIn zu Facebook sind nicht zu übersehen und machen den Austausch auf LinkedIn für viele sehr einfach.

In Fachkreisen wird gemunkelt, dass der berufliche Austausch immer mehr von Facebook zu LinkedIn abwandern wird.

Wir werden es gemeinsam sehen und gehen gerne zu einem späteren Zeitpunkt näher auf LinkedIn ein.

Last but not Least: Was bleibt uns erhalten

  • Facebook wird weiterhin eine zentrale Rolle im Social Media Marketing Mix einnehmen.
  • Das gleiche gilt auch für den Bereich „Messenger Marketing“: Dieser Bereich bleibt weiterhin spannend und interessant
  • Story Ads gewinnen weiter an Bedeutung
  • Instagram wird für die junge Zielgruppe weiterhin attraktiv sein

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.

Sharing is caring: Wenn euch unser Beitrag gefallen hat, dann teilt diesen Artikel gern mit euren Freunden, danke. 

Und wer mag, darf auch gerne einen Kommentar hinterlassen.

Hinterlassen Sie ein Kommentar