Maximilianstraße 13, Augsburg +49-821-45034999 info@45nord.de

6 Tipps für Blog-Anfänger

Bloggen ist IN und das wird auch die nächsten Jahre so bleiben.

So wie in jedem anderen Beruf, ist es aber nicht jedem vergönnt, als Blogger erfolgreich zu sein. Blogging ist eine Kunst und gehört zum heutigen Marketing-Mix dazu.

Es ist ein Handwerk und will gelernt sein.

Für euch haben wir sechs wichtige Tipps zum Thema Bloggen zusammengefasst.

1. Lerne die SEO-Grundkenntnisse

Du solltest wissen, was Metadaten und Keywords sind und wie du sie benutzten solltest. Was ist eine Keyword-Dichte, wozu brauchst du eine Seitenstruktur und Ordnung. Warum sind Unter-Überschriften wichtig?

Ohne diese wichtigen SEO Grundkenntnisse kannst du ganz tolle Texte schreiben, aber du wirst in der Masse der vorhanden Informationen untergehen.

Wir hängen euch unsere vorherigen Blog-Artikel zum Thema SEO an und wünschen euch viel Freude beim Lesen und in der Umsetzung.

2. Sei echt

Authentizität ist für einen erfolgreichen Blogger sehr wichtig. Authentisch sein bedeutet PUR sein, ECHT sein. Dazu ist es wichtig, sich gut zu kennen und auch einen gesunden Selbstwert zuhaben.

Leser spüren, ob du echt bist. Deine Seele und alles Erlebte findet Ausdruck in deinem Schreiben. Egal ob du über Reisen bloggst oder über Speisen. In jedem Bereich wird man deine Seele, dein Herz und deine Echtheit spüren.

3. Sei transparent und sachlich

Wahrheiten zu verdrehen, Fakten nicht offenzulegen und Unwissenheit nicht offen zuzugeben, wird deinem Image schaden. Du muss nicht alles wissen, aber du kannst das, was du heute noch nicht weißt, recherchieren und dann deinen Lesern zeigen, was du gelernt hast und wie und was dir geholfen hat. Du kannst dazu ein Tutorial machen und anderen Menschen helfen, dieses Wissen auch aufzubauen.

Transparenz ist für deine Leserschaft wichtig, denn dann wissen sie, dass sie dir vertrauen können und nichts unter der Hand geschieht. Daher kennzeichne deine Werbung, deine Affiliate-Links und weitere Produkte.

4. Kombination aus Fotos und Text

Informationen können von uns Menschen besser verarbeitet werden, wenn sie in einer gesunden und guten Kombination stehen. Sprich, wenn Text, Bild und Audio gesund gemischt sind.

Da Bilder auch Emotionen tragen und übermitteln, raten wir dir, deine Bilder gut und richtig auszuwählen. Lasse dir Zeit bei der Bildersuche. Achte immer darauf, dass dein Bild die gewünschten Gefühle vermittelt. Nicht umsonst sagt man: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“!

5. Mehr und Wert also Mehrwert

Mehrwert für deine Leser ist wichtig. Deine Leserschaft will inspiriert sein, will dich spüren und wissen, wie du dieses Wissen aufgebaut hast und wie man diesen Weg gehen kann. Also kreiere kreativen visuellen Content, der sofort deiner Zielgruppe ins Auge sticht. Dazu musst du natürlich deine Zielgruppe gut kennen, wissen wer sie sind, welche Probleme sie haben und wie du mit deinem Content deren Probleme sofort lösen kannst. Habe keine Angst, dein Wissen zu teilen.

Deine Lösungen werden das Problem deiner Leserschaft lösen und durch den Vertrauensbonus wird man dich gerne kontaktieren/buchen, weil sie dir vertrauen.

6. Last but not least: verliere deine Leserschaft nicht aus den Augen

Suche Themen, die deine Leserschaft interessieren und nicht dich selber. Bleibe zuerst in einem Bereich, wo du gutes Fachwissen hast und schaue, dass du alle Bereiche mit deinem Blogging abdeckst.

Deine Leser sollten wissen, dass du einmal oder zweimal pro Woche neue Blogtexte schreibst. Wenn du kannst, dann schaffe ein kleines Ritual und poste zur gleichen Zeit und immer am gleichen Tag.

Ein Call-to-Action-Button regt zum Handeln an und erhöht das Engagement auf der Webseite. Stelle Fragen und rege zu einer Kommunikation mit deiner Leserschaft an.

Sharing is caring: Wenn euch unser Beitrag gefallen hat, dann teilt diesen Artikel gern mit euren Freunden, danke. 

leave a comment